Service-Navigation

Suchfunktion

Sitzungsergebnisse der letzten 14 Tage

In dieser Rubrik werden die Entscheidungstenöre aller Kammern des Arbeitsgerichts Stuttgarts einschließlich der Außenkammern zur Information für die Parteien veröffentlicht. Die Mitteilung der Sitzungsergebnisse auf dieser Seite ist nur eine Vorabinformation und erfolgt ohne Gewähr.

Datum Aktenzeichen Tenor
 
 
14.02.2019 13 Ca 342/18

Im Namen des Volkes!

Urteil

1) Es wird festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis zwischen den Parteien durch die Kündigung der Beklagten vom 09.08.2018 nicht aufgelöst wird.

2) Die Kosen des Rechtsstreits trägt die Beklagte.

3) Der Streitwert wird auf 21.420,- Euro festgesetzt.

 
 
30.01.2019 8 Ca 197/17

1. Es wird festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis zwischen den Parteien weder durch die Kündigung der Beklagten Ziffer 1 vom 05.09.2017 noch durch die Kündigung der Beklagten vom 14.08.2018 aufgelöst wurde.

2. Die Beklagte Ziffer 1 wird verurteilt, der Klägerin ein wohlwollendes qualifiziertes Zwischenzeugnis zu erteilen, das sich auf Führung und Leistung erstreckt.

3. Im Übrigen wird die Klage abgewiesen.

4. Die Kosten des Rechtsstreits tragen die Beklagte Ziffer 1 zu 60 %, die Klägerin zu 40 %.

5. Der des Streitgegenstandes wird auf € 25.840,00 festgesetzt.

6. Die Berufung wird nicht gesondert zugelassen.





 
29.01.2019 8 Ca 90/18

1. Es wird festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis zwischen den Parteien nicht durch die Kündigung der Beklagten vom 10.04.2018 zum 30.04.2018 aufgelöst wurde.

2. Die Kosten trägt die Klägerin zu 1/3, die Beklagten zu 2/3.

3. Der Wert des Streitgegenstandes wird auf EUR 4.746,00 festgesetzt.

 
29.01.2019 8 Ca 190/18

1. Die Klage wird abgewiesen.

2. Die Kosten des Rechtsstreits trägt der Kläger.

3. Der Wert des Streitgegenstandes wird auf 68.869,48 festgesetzt.

4. Die Berufung wird nicht gesondert zugelassen.

 
25.01.2019 1 Ca 5071/18

1. Es wird festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis zwischen Klägerin und Beklagten weder durch die außerordentliche Kündigung noch durch die ordentliche Kündigung vom 22.08.2018 beendet wurde.

2. Die Kosten des Verfahrens hat die Beklagte zu tragen.

 
24.01.2019 13 Ca 365/18

1. Die Beklagte wird verurteilt, der Klägerin eine vertragsgemäße Beschäftigung als Serviceteam-Mitarbeiterin in der Filiale der Beklagten in Kirchheim/Teck zuzuweisen.

2. Im Übrigen wird die Klage abgewiesen.

3. Die Kosten des Rechtsstreits tragen die Parteien je zur Hälfte.

4. Der Streitwert wird auf 4.075,62 € festgesetzt.

 
15.11.2018 13 Ca 272/18

1. Die Klage wird abgewiesen.

2. Die Kosten des Rechtsstreits trägt die Klägerin.

3. Der Streitwert wird auf 14.933,90 € festgesetzt.

4. Soweit die Berufung nicht nach § 64 Arbeitsgerichtsgesetz gegeben ist, wird sie nicht zugelassen.

 
13.11.2018 27 Ca 441/17

1. Die Klage wird abgewiesen.

2. Der Kläger/Widerbeklagte wird verurteilt, an die Beklagte/Widerklägerin EUR 2.901,48 nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit 16.09.2014 zu bezahlen. Im übrigen wird die Widerklage abgewiesen.

3. Die Kosten des Rechtsstreits werden der Kläger- und Widerbeklagtenseite zu 32 %, der Beklagten- und Widerklägerseite zu 68 % auferlegt.

4. Der Streitwert für dieses Urteil wird festgesetzt auf € 19.817,60.

 
13.11.2018 27 Ca 209/18

1. Der Beklagte wird verurteilt, an den Kläger Urlaubsabgeltung für 10 Tage in Höhe von EUR 720,00 brutto sowie Urlaubsgeld in Höhe von EUR 20,00 brutto zu bezahlen nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz aus dem Nettobetrag seit 01.07.2018.

2. Die Klageanträge Ziffer 6, 7 und 8 werden abgewiesen.

3. Der Beklagte wird verurteilt, dem Kläger ein qualifiziertes Arbeitszeugnis zu erteilen.

4. Die Kostenentscheidung bleibt dem Schluss- und Endurteil vorbehalten.

5. Der Streitwert für dieses Urteil wird festgesetzt auf € 6.170,10.

 
13.11.2018 7 BV 230/18

Beschluss:

Der Antrag wird zurückgewiesen.

 
09.11.2018 1 BV 145/18

Im Namen des Volkes

Beschluss

Der Antrag wird zurückgewiesen.

 
 
 
 
07.09.2018 26 BV 1/18

Der Beteiligten zu 2) wird aufgegeben, die Versetzung des Herrn Dimitrios Kalaitzis in die Position als Betriebselektriker im Team Produktion/Gebäudemanagement aufzuheben.

 
08.08.2018 3 Ca 8160/17

1.    Die Beklagte wird verurteilt, das dem Kläger mit Datum von 30.09.2017 ausgestellte Zeugnis wie folgt zu berichtigen und neu zu erteilen:

In Absatz 7 ist der Satz hinzuzufügen: „Wir wünschen ihm für seine weitere Zukunft alles Gute.“

 

2.    Die Beklagte trägt die Kosten des Rechtsstreits.

3.    Der Streitwert wird auf 3.070,72 EUR festgesetzt.

4.    Die Berufung wird nicht gesondert zugelassen.

 
08.08.2018 3 Ca 8190/17


1.    Die Beklagte wird verurteilt, ab 01.12.2017 an die Klägerin eine monatliche Betriebsrente in Höhe von 739,37 EUR brutto, fällig jeweils am Ende eines Kalendermonats, zu zahlen.

2.    Im Übrigen wird die Klage abgewiesen.

3.    Von den Kosten des Rechtsstreits tragen die Klägerin 3% und die Beklagte 97%.

4.    Der Streitwert wird auf 31.783,50 EUR festgesetzt.

5.    Die Berufung wird nicht gesondert zugelassen.

 
08.08.2018 3 Ca 8189/17

1.    Die Beklagte wird verurteilt, ab 01.12.2017 an den Kläger eine monatliche Betriebsrente in Höhe von 591,38 EUR brutto, fällig jeweils am Ende eines Kalendermonats, zu zahlen.

2.    Im Übrigen wird die Klage abgewiesen.

3.    Von den Kosten des Rechtsstreits tragen der Kläger 4% und die Beklagte 96%.

4.    Der Streitwert wird auf 25.515,84 EUR festgesetzt.

5.    Die Berufung wird nicht gesondert zugelassen.

 
07.08.2018 8 Ca 30/17

Fußleiste